Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

BR-Versteigerungen.de
Versteigerungsservice
Inh. Bernd Rosenthal
Weißenburgstr.7
50670 Köln

Tel.  +49 (0) 221/ 972 66 66

Fax  +49 (0) 221/ 73 75 44
mail: info@BR-Versteigerungen.de


Herr Bernd Rosenthal (nachfolgend:“BR-Versteigerungen.de“) ist als Kommissionär tätig. In dieser Funktion bietet BR-Versteigerungen.de, Firmen -und Privatkunden an, Artikel für diese im eigenen Namen zu verkaufen.

§1 Geltungsbereich

(1)
Die AGB gelten für die gesamte Geschäftsverbindung zwischen dem Kunden und  BR-Versteigerungen.de. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

(2)
Von den hier vorliegenden AGB abweichende, diesen entgegen sprechende oder sie ergänzende Geschäftsbedingen werden – selbst bei Kenntnis – nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

(3)
Alle Vereinbarungen, die zwischen dem Kunden und BR-Versteigerungen.de im Zusammenhang mit den Kommissionsverträgen getroffen werden, sind in den AGB und den Kommissionsverträgen schriftlich niedergelegt.
Alle Änderungen und Ergänzungen dieser AGB oder der sonstigen Vertragsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung der Schriftform.

§2 Kommissionsgeschäft

(1)
Der Kunde beauftragt BR-Versteigerungen.de zum Kommissionsweisen Verkauf des Kommissionsgutes (Artikel) über den Online-Marktplatz – und zwar europaweit, oder und zur Versreigerung in einer örtlichen Lokation, soweit nicht etwas anderes vereinbart wird.
BR-Versteigerungen.de stellt den/die Artikel des Kunden im eigenen Namen national und gegebeneb falls im europäischen Ausland auf der Internet-Handelsplattform ein.

(2)
BR-Versteigerungen.de erhält die Artikel nicht zum Eigentum. Die Artikel, die BR-Versteigerungen.de vom Kunden erhält, verbleiben deswegen bis zu ihrer Übereignung an den Käufer im Eigentum des Kunden.
(3)
Der Kunde erklärt mit Abschluss des Vertrages, volljährig und voll geschäftsfähig zu sein.

(4)
Der Kunde garantiert, dass die Artikel sein uneingeschränktes Eigentum sind oder er anderweitig befugt ist, über die Artikel zu verfügen.
Der Kunde versichert die Richtigkeit und Vollständigkeit aller gemachten Angaben. Er erklärt, sämtliche für die Kaufentscheidung wesentlichen Eigenschaften, Fehler und Merkmale, die den Wert der Artikel mindern oder mindern könnten, wahrheitsgemäß bei Abschluss des Vertrages anzugeben.
Der Kunde übernimmt somit die volle Haftung für die Richtigkeit der Angaben.

(5)
BR-Versteigerungen.de übernimmt die Lagerung der Artikel von der Übergabe durch den Kunden bis zum Zeitpunkt der Auslieferung an den Käufer oder zur Wiederabholung durch den Kunden.
Die Vorschrift des §4 (5) dieser AGB bleibt unberührt.

§3 Pflichten des Verkaufsagenten

(1)
BR-Versteigerungen.de verpflichtet sich zum Verkauf der Artikel oder und über den Online-Marktplatz. BR-Versteigerungen.de wird die Artikel auf Wunsch im Online-Marktplatzes zum Verkauf anbieten; unberührt davon bleibt das Recht von BR-Versteigerungen.de, die Artikel an Käufer zu veräußern, die sich direkt an ihn wenden.

(2)
BR-Versteigerungen.de wird die betreffenden Artikel im eigenen Namen auf Rechnung des Kunden verkaufen. BR-Versteigerungen.de wird die Vertragsprodukt ausschließlich per Vorkasse an die jeweiligen Käufer liefern.

(3)
BR-Versteigerungen.de wird die durch den Kunden bei Vertragsabschluss festgelegten Verkaufsformate und Festpreise bzw. Mindestpreise beachten. BR-Versteigerungen.de ist nicht berechtigt ohne schriftliche Zustimmung des Kunden von diesen Verkaufformaten abzuweichen, die Preise zu unterschreiten und/oder Boni, Skonto oder sonstige Rabatte zu gewähren.
Wird nicht näher bestimmt, im Rahmen welcher Verkaufsformate und zu welchen Fest- bzw. Mindestpreisen die Artikel zu verkaufen sind, ist BR-Versteigerungen.de in seiner Entscheidung frei – d.h. BR-Versteigerungen.de ist auch berechtigt, die Artikel im Rahmen einer Online Auktion mit dem von als Mindeststartpreis vorgesehenen Startpreis anzubieten und zu veräußern.
Verkaufe unter dem Mindestpreis werden unter Vorbehalt getätigt und nur mit Zustimmung des Kunden abgewickelt. Dies kann auch nach Mündlicher Absprache geschehen.

(4)
Die Nutzung der auf dem Online-Marktplatz angebotenen Zusatzoptionen steht BR-Versteigerungen.de grundsätzlich frei.

(5)
Die Beantwortung von Anfragen Dritter, Korrespondenz mit den Käufern sowie die Kaufabwicklung werden vollumfänglich von BR-Versteigerungen.de übernommen, soweit nicht etwas anderes vereinbart ist.
Der Kunde unterstützt BR-Versteigerungen.de dabei nach besten Kräften – so etwa bei spezifischen Nachfragen zu Beschaffenheit, Ursprung, Herstellung, etc. der Artikel.

(6)
Mit Vertragsabschluss tritt BR-Versteigerungen.de dem Kunden alle Forderungen in der Höhe des Rechnungsbetrages ab, abzüglich desr Vereinbarten Aufschlags, in der Regel 20% incl.19% Mwst.  die BR-Versteigerungen.de aus den Ausführungsgeschäften gegen einen Dritten erwachsen; der Kunde nimmt die Abtretung an.
Nach der Abtretung ist BR-Versteigerungen.de im Rahmen des üblichen Geschäftsverkehrs zur Einziehung der Forderungen ermächtigt.
Der Kunde kann die Einziehungsermächtigung unter Begründung widerrufen.

(7)
BR-Versteigerungen.de ist verpflichtet, dem Kunden einen Zugriff Dritter auf die Artikel, etwa im Fall einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung dieser unverzüglich mitzuteilen.

§4 Pflichten des Kunden

(1)
Entsprechend den Grundsätzen dürfen die im Rahmen von so genannten Online-Auktionen angebotenen Artikel nicht durch den Kunden beboten werden.

(2)
In entsprechender Anwendung des Kaufrechts steht der Kunde gegenüber BR-Versteigerungen.de für alle Sach- und Rechtsmängel mit der Maßgabe ein, dass die Verjährungsfrist erst mit der Ablieferung der Artikel an den Käufer beginnt.

(3)
Werden BR-Versteigerungen.de die Artikel ausnahmsweise nicht zur Verwahrung übergeben und kommt es nach Vertragsschluss zu Änderungen an diesen (z.B. Beschädigungen, Zerstörungen oder Mängel), wird der Kunde dies gegenüber BR-Versteigerungen.de unverzüglich schriftlich anzeigen.

(4)
Wird die Auslieferung der Artikel ausnahmsweise nicht durch zuversteigern.com übernommen, verpflichtet sich der Kunde, BR-Versteigerungen.de unverzüglich über die Auslieferung an den/die Käufer zu informieren.

Die notwendigen Unterlagen zur Abrechnung des Ausführungsgeschäftes stellt der Kunde BR-Versteigerungen.de nach Lieferung des Artikels zur Verfügung.

(5)
Wurden Artikel auch nach zweimaligem Einstellen nicht verkauft, obliegt es dem Kunden, BR-Versteigerungen.de zu jeder erneuten Einstellung dieser anzuweisen.
Weist er BR-Versteigerungen.de nicht innerhalb von 7 Tagen nach Eingang der Mitteilung über die Unverkäuflichkeit bei ihm dazu an, hat der Kunde die betreffenden Artikel binnen 3 Tagen auf eigene Kosten bei BR-Versteigerungen.de abzuholen.

§5 Provision und Aufwendungsersatz

(1)
BR-Versteigerungen.de erhält vor dem Verkauf der Artikel vom Kunden eine Gebühr in Höhe von 5,00 EURO
Nach erfolgreichem Verkauf wird eine anteilige Provision an dem Brutto-Verkaufspreis (abzüglich etwaig gewährter Bonus, Skonto oder sonstiger Rabatte) fällig.
Die Verkaufs-Provision berechnet sich nach folgendem Modell:

20% der Verkaufsumme incl. 19% Mwst.
Ausgenommen vorher vereinbarte Konditionen wie z.B.
1., 20% von 1,00 EUR bis 500,00 EUR Verkaufserlös
     15% von 501,00 EUR bis 2000,00 EUR Verkaufserlös
     10% ab 2001,00 EUR Verkaufserlös
2., Bei Geschäftskunden mit Kunden Nr.(Regelmäßiger - Kunde - An-Verkauf, Pfandhäuser, etc.) kann,die Provision auf 10% festgelegt werden.

In der Provision ist die Aufbewahrung der Artikel bei BR-Versteigerungen.de enthalten.
Die Provision wird fällig, wenn der Käufer das Geschäft vertragsmäßig erfüllt hat, d.h. den/die Artikel abgenommen und den Kaufpreis gezahlt hat.

(2)
BR-Versteigerungen.de wird die jeweiligen Ausführungsgeschäfte gegenüber dem Kunden abrechnen und den Kaufpreis unter Abzug der Provision an den Kunden weiterleiten – dies geschieht normalerweise innerhalb von 7 Werktagen zzgl. der Banklaufzeiten.

§6 Delkredere

Für die Erfüllung der Verbindlichkeiten der Dritten, mit denen BR-Versteigerungen.de Geschäfte für Rechnung des Kunden abschließt, steht BR-Versteigerungen.de nicht ein.

§7 Haftungsbeschränkungen und –Freistellung

(1)
Ergeben sich gegenüber zuversteigern.com im Zusammenhang mit dem Verkauf der Artikel Haftungsansprüche Dritter, die ihre Ursachen in den Artikeln selbst haben (z.B. verletzte Schutzrechte), verpflichtet sich der Kunde BR-Versteigerungen.de von diesen Ansprüchen freizustellen.
Der Kunde ist verpflichtet BR-Versteigerungen.de in diesen Fällen nach besten Kräften bei der Abwehr der gegen ihn geltend gemachten Ansprüche zu unterstützen. Die Kosten einer Rechtsverteidigung trägt der Kunde.

(2)
Nach den gesetzlichen Bestimmungen haftet BR-Versteigerungen.de uneingeschränkt für Schäden uneingeschränkt, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften umfasst werden.

(3)
Für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden haftet BR-Versteigerungen.de, soweit die Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten); dabei beschränkt sich die Haftung jedoch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

(4)
Im Fall der leicht fahrlässigen Verletzungen unwesentlicher Vertragspflichten haftet BR-Versteigerungen.de gegenüber Unternehmern nicht. Gegenüber Verbrauchern beschränkt sich die Haftung in diesen Fällen auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

(5)
Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen.

(6)
Soweit die Haftung vorstehend ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Angestellten, Arbeitnehmern, Mitarbeitern und Erfüllungsgehilfen.

§8 Schlussbestimmungen

(1)
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2)
Erfüllungsort für alle vertraglichen und gesetzlichen Ansprüche ist der Geschäftssitz von BR-Versteigerungen.de.

(3)
BR-Versteigerungen.de behält sich das Recht vor, die ihm für den Verkauf,  und oder auf dem Online-Marktplatz angebotenen Artikel, insbesondere bei unklarer Herkunft, abzulehnen.

(4)
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
(5)
Die Abgabe von Visitenkarten, oder anderen Informationen, sowie  Kendlichmachung auf Abbildungen des Einlieferers ist strengstens untersagt. Zuwiderhandlungen können mit einer Geldstrafe die den Wert des Artikels weit überschreiten, sowie mit dem Ausschluss geahndet werden.